Stadtverband Xanten

MIT Xanten - Informierten zum Thema: Kraftstoffkosten senken mit Autogas-Technik

Viele Mittelständler aus den Bereichen Transportwesen, Kfz-Wesen und Interessierte Mitglieder fanden den Weg zum Hotel Tannenhäuschen nach Wesel. Die MIT Xanten und die MIT des Kreises Wesel hatten zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, in der es darum ging, die Kraftstoffkosten bei dieselbetriebenen LKW zu senken. Die Fa. CHM-Trucktec GmbH & Co. KG aus Amberg mit Vertriebssitz in Viersen am Niederrhein, stellte ihre Autogas-Technik vor, die in Deutschland, Österreich und den Niederlanden zugelassen ist und von jedem TÜV in Deutschland eingetragen werden kann. Bei dem System von CHM-Trucktec wird ein Teil des Dieselkraftstoffes durch das Zuführen von Autogas (LPG) ersetzt und damit eine Kraftstoffkostenersparnis von 10% bis zu 25% erreicht. Das Luft-Gas-Gemisch wird dabei direkt in den Ansaugtrakt des LKW eingeblasen. Es gelangt dabei in alle Zylinder und wird zusammen mit dem Diesel verbrannt. Der Motor verbrennt besser, er spart dabei ca. 10% Kraftstoff in der Summe und spart außerdem Kraftstoffkosten, weil ein Teil des teuren Dieselkraftstoffes durch das wesentlich günstigere Gas ersetzt wird. Macht in der Summe ca. 5-6 Euro auf 100 Kilometer Laufleistung eines Fahrzeuges. Bei einer Lebenslaufleistung von bis zu 800 000 Kilometer bei einem solchen LKW, hat sich die Anschaffung und der Einbau einer solchen Autogasanlage schnell amortisiert. Durch das integrierte Ecolightsystem hat der Fahrer eines umgerüsteten LKW jederzeit über ein Ampelsystem die Kontrolle, ob er kostensparend unterwegs ist und kann entsprechend mit dem Gaspedal reagieren und die optimale Drehzahl ermitteln. Fernwartung und Telematik-Anbindung ergänzen das System, das nicht nur Dieselkraftstoff spart sondern auch der Umwelt dient. Weniger Diesel bedeutet auch weniger Schadstoffausstoß, Reduzierung CO2-Ausstoß 4-5 % und Rußpartikeleinsparung von über 50 %.

Der Einbau einer solchen Anlage kann von jeder autorisierten Fachwerkstatt erledigt werden, eine anschließende Abnahme durch den TÜV ist aber unbedingt erforderlich. Alle Teile der Anlage werden in Deutschland hergestellt und

Informationen zur Anlage finden Sie unter: www.chm-trucktec.de

Foto: MIT Kreis Wesel, von links nach rechts:

Kai van Meegen, Vorsitzender MIT Stadtverband Xanten